Editorials

  • 31.10.2012 - 09:46
    Muss Denken grundsätzlich und auch bei Meistern beim Kämpfen stören?

    Ich bin zwar immer noch nicht bei Facebook – wenn es dort Seiten von mir geben sollte, handelt es sich um Betrüger –, aber ich bin ein Zwitscherer, d.h. ich twitter mit großer Begeisterung und sondere Aphorismen über das WT ab.

    Zum Artikel
  • 30.09.2012 - 14:31
    Ohne Formen und Techniken geht es nicht!

    Trotzdem sage ich Fortgeschrittenen: „Die Techniken in den Formen sind zweitrangig.“
    Oder auch noch radikaler: „Es gibt keine Techniken!“

    Zum Artikel
  • 31.08.2012 - 22:24
    Das ist der Beginn unserer wunderbaren E-Mail-Korrespondenz

    Seit Weihnachten 2011 habe ich mit ihm weit über tausend Seiten E-Mails gewechselt – und es werden täglich mehr:

    Prof. em. Dr. phil. Horst Tiwald

    Er versteht die „Kampfkunst-Prinzipien“ besser als höchste Dan-Träger und asiatische Meister.

    Zum Artikel
  • 31.07.2012 - 13:29
    Zum Verständnis meines Gestänge-Modells

    Ich möchte mit einem Zitat von Pyotr Demianovich Ouspensky beginnen, bevor ich anschließend kurz den Verfasser des Gasteditorials für den Monat August, Prof. em. Dr. phil. Horst Tiwald, vorstelle und erzähle, wie wir uns kennen lernten. Danach hat er das Wort.
    „Wenn das magnetische Zentrum richtig arbeitet und ein Mensch wirklich sucht und selbst, wenn er nicht aktiv sucht, jedoch richtig fühlt, so kann er einen anderen Menschen treffen, der den Weg kennt und der direkt oder durch andere Menschen mit einem Zentrum in Verbindung steht, das außerhalb des Gesetzes vom Zufall ist, und von dem die Ideen herrühren, die das magnetische Zentrum geschaffen haben.“

    Ouspensky, Auf der Suche nach dem Wunderbaren

    Zum Artikel
  • 01.07.2012 - 12:39
    Ritualkampf-Training ist die Basis – nicht nur für Männer

    Der Macho-Ritualkampf ist der wahrscheinlichste Zweikampf, in den man(n) verwickelt werden kann. Selbst ein älterer Herr, der sich schon längst jenseits von gut und böse wähnt, lässt sich dazu hinreißen.

    Dadurch gewinnen unsere ersten drei proaktiven BlitzDefence-Unterrichtsprogramme, die ich speziell auf diese Situation maßgeschneidert habe, allergrößte Bedeutung.

    Zum Artikel
  • 31.05.2012 - 19:47
    20 Fehler – aber nur, was Fortgeschrittenes WingTsun angeht

    Immer wieder stellt sich auch im WingTsun die Frage nach richtig oder falsch. Dabei muss man gerade in unserem Kampfsystem aber ständig den Kenntnisstand – je nachdem, ob Anfänger, Fortgeschrittener, Meister… – im Blick behalten.


    Aus der Position des Inneren WingTsun des Fortgeschrittenen auf dem Weg zum Meister kann man nachfolgende 20 Merkmale eines Äußeren Wing Tsun (Ving Tsun, Wing Chun) als Fehler bezeichnen.

    Zum Artikel
  • 30.04.2012 - 21:44
    Abschließende Anmerkungen zur „ChiSao- und ReakTsun-Etikette“

    In diesem letzten Teil zur ChiSao- bzw. ReakTsun-Etikette geht es noch einmal ums leidige Nachschlagen, um nicht klar erkennbare Sieger und abschließend um bronchialschleimlösende Schlagkraft durch mangelnde Kommunikation…

    Zum Artikel
  • 28.03.2012 - 12:33
    Problemzonen entschärfen

    Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die das Miteinander beim Trainieren vergällen können. Aber Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Durch Kenntnis einiger „Problemzonen“ und unserer Etikette beim ChiSao- bzw. ReakTsun-Training lässt sich manche Situation ohne großen Aufwand entschärfen.

    Zum Artikel
  • 29.02.2012 - 00:00
    ChiSao mit dem Lehrer

    In den vergangenen Monaten lag der Schwerpunkt meiner Betrachtungen auf dem Miteinander unter Schülern. Jetzt geht es um das Verhältnis von Lehrer und Schüler im ChiSao.

    Zum Artikel
  • 29.01.2012 - 00:00
    Weitere Regeln für die ChiSao- bzw. ReakTsun-Etikette

    Um unser WT nicht in ein enges Korsett zu pressen, ist es wichtig, im Training auch das ChiSao immer wieder mit verschiedenen Schwerpunkten mit dem Partner zu trainieren.

    Zum Artikel

Seiten