• EWTO

    Liebe Freunde, liebe Schüler, liebe Kollegen,
    nach einem fulminanten Jubiläumsjahr zum 40-jährigen Bestehen der EWTO, das wir in vielerlei Hinsicht gebührend zelebriert haben, begrüße ich Euch heute zu einem „normalen“, jedoch nicht weniger vielversprechenden neuen Jahr 2017.

  • ChiKung

    Das neue Jahr ist noch jung und auch die guten Vorsätze sind noch ganz frisch. Für WingTsunler gibt es da sicherlich auch eine Menge Möglichkeiten, wie solche Vorsätze aussehen mögen. Da hätten wir zum Beispiel: Mein WingTsun soll besser werden. Es soll müheloser gelingen. Ich möchte meine Beweglichkeit, Gesundheit fördern. Ich möchte meinen Schülern diese Dinge auch ermöglichen. Ich möchte das Unterrichtsangebot in meiner Schule erweitern… Für alle diese Vorsätze hätten wir da etwas für euch: die EWTO-ChiKung-Übungsleiterseminare. Wie die Teilnehmer/innen des letzten Seminars urteilten, lest am besten selbst.

  • EWTO

    Mit der Vorstellung von Sifu André Hofmann möchten wir den Startschuss für weitere Artikel aus der Reihe „Schulleiter stellen sich vor“ geben. Hier können Schulleiter sich zu Fragen über sich, ihren WingTsun-Werdegang, ihre Schule, ihre Vorlieben und Hobbys äußern. Wir werden in lockerer Folge weitere EWTO-Schulleiter-Porträts auf der WingTsunWelt online veröffentlichen und damit ihren Bekanntheitsgrad steigern. Wer Lust hat, dabei zu sein, um sich und seine Schule vorzustellen, kann sich gern bei der WingTsunWelt-Redaktion melden. Dort gibt es dann mehr Informationen für den weiteren Ablauf. Wir freuen uns auf euch und stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite!
    Nun viel Spaß beim Lesen dessen, was Sifu André Hofmann über sich und seine EWTO-Schulen in Auerbach und Glauchau berichtet …

  • Wissenswertes

    Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und die Feiertage stehen vor der Tür. Weil jetzt die offizielle Geschenkezeit ist, gibt es von mir für die Leser dieses Artikels eine Episode aus meinem Buch „Ein Diamant im Ozean“.

  • WingTsun

    „Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung.“ So kann man es auf der Homepage der Caritas Brilon lesen. „Als Caritas verstehen wir den Auftrag, Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten, ganzheitlich. Deshalb wollen wir aktiv Gesellschaft gestalten und eine Kultur des Miteinanders pflegen … Derzeit sind es über 900 Menschen mit Behinderung, die wir auf ihrem Lebensweg begleiten.“  CARITAS-Brilon

  • WingTsun

    An dem Wochenende vom 19./20.11.2016 fand in der WT-Akademie Küsnacht in der Schweiz ein Lehrgang zum Thema „WingTsun für ältere Menschen“ statt. Der Lehrgang wurde von Sifu Samuel Lutz gehalten, der neben dem 4. HG WingTsun auch ausgebildeter Physiotherapeut ist. Wir – Mario Berger und Sascha Wiederkom – interessieren uns schon seit einiger Zeit dafür, wie man WingTsun für ältere Menschen anpassen sollte, um auch diese Zielgruppe anzusprechen.

  • ChiKung

    Als meine Tochter Michi von ihrem Lehrgang zum ChiKung-Trainer wiederkam, erzählte sie begeistert von dem EWTO-ChiKung und dass sie sich zu dem Wellnesswochenende in Trier anmelden würde. „Mama, dieses Wochenende wäre genau das Richtige für Dich und Deine Arthrose. Da hast Du viel Zeit, um Dir etwas Gutes zu tun.“

  • EWTO

    Auch in diesem Sommer fand wieder ein Trainings-Camp in Schweden statt. Zukünftige Ausbilder und Lehrer der EWTO-Schweden trafen sich in der WingTsun-Schule Helsingborg, dessen Schulleiter Sifu Lars Olsson, 2. HG, ist. Sie wollten mit Sifu Michael Stieler weiter an den aktuellen WingTsun-Programmen der EWTO arbeiten.

  • Kids-WingTsun

    Am 17./18. September fand in Küsnacht in der EWTO-Akademie von Großmeister Schembri eine außergewöhnliche Veranstaltung statt. DaiSifu Peter (Piet) Thietje nahm den langen Weg von der Ostsee nach Zürich auf sich, um ein Kids-WingTsun-Fachtrainerseminar abzuhalten. Schulleiter und Ausbilder aus verschiedenen Regionen der Schweiz, aus Deutschland und sogar aus Italien waren bei der ausgebuchten Veranstaltung anwesend.

  • EWTO

    Dieses Jahr fand das EWTO-Zypern Sommercamp in einer eher an Westernlandschaften erinnernde Gegend an der Küste der Insel statt – im Latchi-Gebiet, unter der Augustsonne und bei Meeresbrisen auf zyprioitischen Längen- und Breitengrade. Vom 11. bis 15. August – gerade vor Vollmond und zur Zeit der Sternschnuppenschwärme des Augusts – war unser WingTsun-Training voll im Einklang mit den Elementen und Energien der Natur, bereit uns den entscheidenden Schritt voranzubringen …

  • Wissenswertes

    Buchneuauflage:
    Das Buch „Psychologie der Eigensicherung: Überleben ist kein Zufall“ von Polizeipsychologe Dr. Uwe Füllgrage ist jetzt in der 6. Auflage erschienen. Dieses Standardwerk wurde u.a. erweitert durch die Themen: der Verteidigungskreis; das Gefahrenradar zur Vermeidung von psychologischen Fallen und Naturkatastrophen; die Bedeutung des Gefahrenradars in Zeiten des Terrorismus und für langfristige Entwicklungen ...

     


     

  • EWTO

    Bereits zum wiederholten Mal seit 2004 und 2012 – Start der ersten beiden Studiengänge der EWTO bis zum Magister in Bulgarien – fand sich eine Gruppe von lernwilligen EWTO-Mitgliedern in Bulgarien am Schwarzen Meer zum Erreichen eines akademischen Grades ein. Dieses Mal ging es nach Nessebar – wie vor vier Jahren, um an der Sportpädagogischen Fakultät der Universität Plovdiv den Magister/Master in Kampfkunst mit Spezialisierung WingTsun zu erlangen.

  • Escrima

    Die Zeilen des Refrains des gleichnamigen Liedes von 2raumwohnung hätten als Motto herhalten können, als etwa 30 Lehrgangsteilnehmer und -teilnehmerinnen dem Ruf an die Trainerakademie in Heidelberg folgten. An dem Wochenende vom 26. bis 28.08. stand nämlich ein Escrima-Highlight des Jahres 2016 der besonderen Art auf dem Programm: drei Tage mit drei Escrima-Meistern. Das war der Titel. Es wurde ein umfangreiches Programm angekündigt … und auch durchgeführt – trotz der eingangs erwähnten extremen Temperaturen.